Zum Hauptinhalt springen

Die nahe Umgebung

Die Grenze zum Haus nach Westen bildet der „Tiefenbach“, der den ganzen Ort talwärts durchfließt. Die angrenzende Straße ist keine Durchgangsstraße und insofern kaum befahren.

Gegenüber dem Sauerthaler Hof, nur 50m vom Haus entfernt, befindet sich der sehr schöne Gemeindespielplatz. Dieser ist nur für Kinder bis 12 Jahren zugänglich. Am Ortsrand gibt es (600m vom Haus entfernt) seit 2007 einen Bolzplatz für die Fussballspieler.
Weiterhin gibt es ein – sich über 23 Stationen erstreckendes – Übungsgelände für Bogenschützen.

Blick vom „Sauerthaler Hof“ in das idyllisch gelegene Dorf

Beachten sie in der Ortsmitte den „Sauerbrunnen“ , dessen eisenhaltiges und heilkräftiges Quellwasser nicht nur vorzüglich schmeckt, sondern das auch kostenlos entnommen werden darf!

In Sauerthal selbst gibt es keinerlei Geschäfte. Hier bietet sich Lorch mit einem REWE ( mit Metzgerei und Bäckerei ) am Ortseingang/ 5 Autominuten von Sauerthal und kleineren Geschäften an.

Freizeitangebote in der nahen Umgebung

Der "Sauerthaler Hof" bietet sich genialerweise als Ausgangspunkt für Wanderer an (Europawanderweg, Burgenweg und Taunuswanderweg führen durch den Ort) / Anschluß zum Rheinsteig. Außer der Nutzung des Aussenpools und der Sauna im Haus  besteht die Möglichkeit, im Sommer das Freibad in Rüdesheim, sowie im Winter das Hallenbad in Rüdesheim, zu besuchen.

Besichtigen Sie eine der zahlreichen Burgen entlang des Rheins oder unternehmen Sie Tagesausflüge nach Rüdesheim (Drosselgasse, Germania, Foltermuseum), zur Loreley, zum deutschen Eck in Koblenz ( mit Burgbesichtigung in Braubach ), vielleicht auch zum riesigen Frankfurter Flughafen.  Rheinschifffahrten von Rüdesheim bis Koblenz mit Unterbrechungen in beliebten Ausflugsorten wie Boppard, eine Loreleyrundfahrt mit dem Schiff, verbunden mit einer Sommerrodelfahrt werden stets in Erinnerung bleiben.

Fahrten entlang des Rheins mit dem Auto, Bus oder dem Zug bis Wiesbaden, Mainz, oder Frankfurt z.B. zum Shoppen oder Besichtigen der russischen Kapelle, des Mainzer Doms u.v.m. könnten auch auf dem Plan stehen.